Bürgerratsch 20.04.2016

20 Apr

Großes Interesse am CSU Bürgerratsch fand das Thema „Bullenstall in Diedorf ?“. Vor mehr als 100 Interessierten konnte Johannes Rittel seine Pläne zum Bau eines Aussiedlerhofes zwischen Diedorf und Lettenbach darlegen. Ein ursprünglich geplanter anderer Standort käme nicht mehr in Frage. Er warte jetzt auf die Entscheidung und Genehmigung des Landratsamtes. Neben einer Halle für 140 Bullen solle eine Maschinenhalle, ein Hofladen, sowie 14 Boxen und Freiland für Pferde entstehen. Unter der Leitung von Gemeinderat Thomas Rittel – er betonte, dass er mit dem Bauherrn nicht verwandt sei – folgte dann eine heftige Diskussion bei dem der Bauherr insbesondere auf die Befürchtungen und Bedenken der Geruchsbelästigung, des stark aufkommenden Strassenverkehrs durch Lkws, der Zersiedelung einging. Auch auf die Nähe zum Neubaugebiet argumentierte er, in dem er mitteilte, dass die Abstandsflächen zu Wohngebäuden mindestens 120 m betragen werden. Andererseits sprachen sich viele Bürger auch positiv zum Aussiedlerhof aus. Nicht nur der geplante Hofladen, bei dem dann insbesondere Fleisch aus hießiger Produktion angeboten werde, sondern auch die Pflege der Natur durch den Anbau der Futtermittel wurden begrüßt. Beifall erhielt eine Teilnehmerin, die dem jungen Landwirt für den Mut und sein Engagement zum Bau der Anlage ausdrücklich dankte. Herr Thum, Landwirt aus Stadtbergen, der seit einigen Jahren selbst einen Aussiedlerhof mit Bullenstall betreibt, berichtete über seine Erfahrungen, der ursprünglichen Kritik der Bürger, und dem jetzigen harmonischen Miteinander. Horst Heinrich, CSU Vorsitzender, bot abschließend den Anwesenden an, gemeinsam den Hof in Stadtbergen zu besichtigen um dort noch „vor Ort“ offene Fragen zu diskutieren.