CSU Versammlung der Ortsverbände – Bürgermeisterkandidat

11 Jul

Auf der heutigen Mitgliederversammlung der CSU Ortsverbände Marktgemeinde Diedorf, wurde der Fraktionsvorsitzende Thomas Rittel mit überwältigender Mehrheit zum gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten der Ortsverbände gewählt.

Rittel Thomas
Thomas Rittel

In einer Atmosphäre, geprägt von Geschlossenheit, Zuversicht und Aufbruchstimmung, konnte sich Thomas Rittel präsentieren. In seiner Rede stellte er seine Ziele für das Bürgermeisteramt vor und konnte die Mitglieder überzeugen, die ihn anschließend in der Wahl einstimmig wählten.

Die Anwesende StSin Carolina Trautner, MdL und Landrat und Bezirkstagspräsident Martin Sailer konnten den frisch gewählten Thomas Rittel erst nach mehrminütigen Beifall im Anschluss gratulieren.

Gratulation an Markus Ferber zur Wiederwahl

27 Mai

Bei der Wahl zum Europäischen Parlament am 26.05.2019 konnte Markus Ferber unter erschwerten Bedingungen erneut ein gutes Ergebnis erzielen und wird erneut Bayern und Schwaben im Europa vertreten.

Das ist das hochverdiente Resultat engagierter und kompetenter Arbeit für uns und unsere Region in Brüssel und Straßburg.

Wir bedanken uns für die sehr gute Arbeit in der vergangenen Legislaturperiode und gratulieren sehr herzlich zur Wiederwahl. Wir freuen uns auch in den kommenden Jahren auf eine gute Zusammenarbeit mit unserem Europaabgeordneten Markus Ferber.

Wir danken zudem allen Wählerinnen und Wählern für die hohe Wahlbeteiligung bei dieser richtungweisenden Wahl und insbesondere für das der CSU und der EVP entgegengebrachte Vertrauen.

20. Bürgerratsch der CSU in Diedorf mit Markus Ferber

14 Mai

Ganz im Zeichen Europas stand der 20. Bürgerratsch der CSU am Muttertagssonntag im Cafe Niedermair. Moderator und Vorsitzender der CSU Willishausen, Ralf Elcheroth, führte durch die Diskussionen und streifte somit ein buntes Feld von Klimaschutz über Wirtschaft zu EU-Regulierungen.

Hauptpunkt war das kurze Referat des Europaabgeordneten Markus Ferber der sich darüber aussprach dass mehr im Artenschutz getan werden muß und dass damit einhergehend auch die vielen Familienbetriebe in der Landwirtschaft gefördert werden müssen. Auch bei der DSGVO sieht er Nachholpotential, die Vereine sollten von dieser Regelung ausgeschlossen werden. „Ferber hat viel über die Hintergründe und die Praxisvorgänge in Brüssel erzählte“ resümierte Elcheroth „dies ist manchmal spannender als ein Krimi“. Die darauf folgende Diskussion ermöglichte es jedem Besucher Fragen zu stellen und nicht wenige machten davon Gebrauch.

Der nächste Bürgerratsch findet im Juli statt, Schwerpunkt wird hier wieder der Markt Diedorf und dessen Entwicklung sein.