Hauptverwaltungsausschuss vom 06.10.2018

9 Nov

bei der Sitzung des Hauptverwaltungsausschuss vom letzten Dienstag wurden folgende Punkte besprochen:

  • Die Linienbusse können häufig aus der Buswendeschleife in Anhausen bei der Schule auf Grund gegenüber geparkter Fahrzeuge nicht ausfahren. Deshalb wurde dort ein absolutes Halteverbot beschlossen.
  • An der Einmündung der Kapellenstraße in die Gessertshauser Straße (Fahrtrichtung Gessertshausen) kommt es häufig auf Grund geparkter PKW zu kritischen Verkehrssituationen, deshalb wird auch dort ein Halteverbotsschild angebracht.
  • In der Burgwalder Straße wird es künftig ab der Abzweigung von der Gessertshauser Straße bis zum Sportplatz eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h geben.
  • In Willishausen wird in Fahrtrichtung Diedorf beim Bürgerhaus die mobile Geschwindigkeitsmessanlage des Marktes Diedorf aufgestellt.
  • Der beantragte Zuschuss des Schützenvereines Biburg wurde einstimmig genehmigt
  • Beim Bürgerhaus Diedorf wird eine größere Mülltonne aufgestellt
  • Die Verwaltung spricht das Bauunternehmen Kugelmann auf die Ablagerungen im Ziegeleigelände an und drängt darauf, dass diese entfernt werden und künftig unterbleiben sollen.
  • Die in der letzten Legislaturperiode jährliche Entfernung von 2 Birken pro Jahr im Friedhof Biburg wird derzeit nicht umgesetzt. Dies wird überprüft und in Angriff genommen.
  • Die Verwaltung hat wieder einige Grundstücksbesitzer angeschrieben, ihre auf den öffentlichen Verkehrsgrund ragenden Hecken innerhalb von vier Wochen zurück zu schneiden. Sollten Sie hier extreme Fälle kennen melden Sie sich einfach bei uns, wir geben es weiter.

Lassen Sie uns in diesem Zusammenhang auch einen Appell aussprechen: Bei uns im Gemeindegebiet leben zahlreiche Familie mit Kindern, aber auch ältere Menschen. Beide Personengruppen benötigen oftmals eine neben ihnen laufende Begleitperson. Wenn Hecken auf die Gehwege ragen muss einer der beiden häufig auf der Straße laufen. Dies ist nicht zu verantworten, dafür gibt es unsere Fußwege. Bitte schneiden Sie ihre Pflanzen so weit zurück, dass sie nicht über die Grundstücksgrenze ragen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Sollten Sie Fragen zu den Punkten haben sind wir gerne bereit, ausführlichere Informationen zu liefern. Sprechen Sie uns einfach an.

Ihre CSU Fraktion
Thomas Rittel, Stefan Mittermeier, Erwin Stein, Horst Heinrich

Schafkopfturnier in Willishausen (27.10.)

6 Nov

Am 27.10.2018 veranstalten die CSU OV’s das 3. Schafkopfturnier. Gespielt wurde im Bürgerhaus Willishausen und auch dieses mal konnten viele begeisterte Spieler an 8 Tischen auf die Probe stellen. „Wir haben diesmal etwas weniger Spieler aus dem Umland, aber ungefähr doppelt so viele aus Diedorf“ freut sich das Organisatorenteam um Martin Spengler, Johannes Voit und Sepp Löffler.

Den ersten Platz erzielte Leo Thoma, auf Platz 4 landete mit Sandra Rother die beste Frau im Turnier. Der „Diedorfer Meister“ wurde Robert Steibel.

Für die Verpflegung sorgten Hubert Fischer und Ralf Elcheroth (CSU Willishausen).

Quelle: Sepp Löffler
Sandra Rother erhält Ihren Gewinn von Organisator Martin Spengler.

Franz Fink – Initiator des Diedorfer Bürgerratsches feiert seinen 80. Geburtstag

25 Okt

Franz Fink, langjähriges engagiertes CSU Mitglied erhielt Besuch des ehemaligen Bürgermeisters von Augsburg, Herrn Theo Gandenheimer sowie dem Diedorfer Bürgermeister Peter Högg , dem Fraktionsvorsitzenden der Diedorfer CSU Thomas Rittel und dem Vorsitzenden Horst Heinrich.Sie gratulierten dem Jubilar und dankten ihm für viele Jahre ehrenamtliches Engagement in Augsburg und Diedorf.

Fink war es, der die Idee des Namens für den CSU-Bürgerratsch war. In den knapp 50 Jahren als Mitglied der CSU war Herr Fink zuerst in der Jungen Union, dann innerhalb der CSU in Augsburg und dann in Diedorf tätig. Als Unternehmer im Inn und Ausland bringt er bis heute seine großen Erfahrungen mit in die Arbeit der CSU ein.

Von links:
Theo Gandenheimer Bgm. AUGSBURG a. D, Thomas Rittel, Franz Fink, Bgm. Peter Högg

AZ – Das Wasser stand in der Leitung zum Häuschen

20 Okt

Gemeinde hat Rohre in Anhausen ausgetauscht. Das soll dem Brunnen helfen

Eine neue Wasserleitung zum Wochenendgebiet Geißberg soll ein Schritt zur Sanierung des Wassernetzes sein. Das hat Bürgermeister Peter Högg auf der Gemeinderatssitzung berichtet. Wie sich herausstellte, wurde das Gebiet bislang von einer Leitung mit einem so großen Durchmesser versorgt, das das Wasser dort unter der Woche oft stehen blieb und Angriffsfläche für Keime bot.

weiter zur Augsburger Allgemeinen

AZ – Umfahrung Diedorf: Kommt die nächste Sackgasse

20 Okt

Bauamt zeigt verschiedene Varianten. Inwieweit sie realistisch sind, bleibt offen. Klar ist: Häuser an der Dammstraße werden dem Straßenbauprojekt weichen müssen.

Die Uhren werden bei der Umfahrung von Diedorf zurückgestellt: Drei neue Vorentwurfsvarianten hat der stellvertretende Leiter des staatlichen Bauamts, Stefan Scheckinger, jetzt im Diedorfer Gemeinderat vorgestellt. So weit war man eigentlich schon einmal im Jahr 2007. Damals…

weiter zur Augsburger Allgemeinen