AZ – Das Abkochgebot in Diedorf ist ab sofort aufgehoben

13 Feb

Alle entnommenen Proben unterschreiten deutlich die Höchstwerte. Das Wasser der Gemeinde hat somit wieder beste Trinkwasserqualität.

 

Gute Nachrichten für die Bewohner der Marktgemeinde Diedorf: Das Abkochgebot für das Trinkwasser ist ab aufgehoben. In Diedorf kann somit wieder reines und ungechlortes Trinkwasser genossen werden. Das teilte die Gemeinde am Donnerstagnachmittag nach Absprache mit dem Gesundheitsamt Augsburg mit. Die Gemeinde informierte alle Bürger mit blauen Handzetteln.

weiter zur Augsburger Allgemeinen

 

Gemeinsame Gemeinderatssitzungen von 13 Landkreisgemeinden in Neusäß

12 Feb

Bahnausbau Augsburg –Ulm; Gemeinsame Gemeinderatssitzungen von 13 Landkreisgemeinden in Neusäß

Quelle: Pixabay

Nur mit Einheitlichkeit aus der Region kann es erreicht werden, dass der Bahnausbau Augsburg – Ulm in das Bahnbeschleunigungsgesetz aufgenommen wird und die Planungen schneller voran kommen.

Deshalb haben Landrat Sailer und MdB Durz zu einer großen „Gemeinderatssitzung“ am 03.02.2020 nach Neusäß geladen.

Der Landkreis Augsburg hat im Juli 2019 eine Resolution beschlossen, die den Ausbau der Bahn zwischen Augsburg und Ulm fordert. Nach den Ausführungen von Landrat Sailer und MdB Durz ist es für alle Landkreisgemeinden am sinnvollsten, dies auf der Bestandstrecke zwischen Augsburg und Dinkelscherben voranzutreiben, da dadurch die Barrierefreiheit aller an der Strecke liegenden Bahnhöfe erreicht werden kann und auch ein Lärmschutz für die Anwohner erreicht wird.

Bei der Bahn gilt die Rangfolge Fernverkehr – Güterverkehr – Nahverkehr. Sollte eine Fernverkehrstrasse an anderer Stelle, z. B. entlang der Autobahn kommen, würden am Bestand keine Baumaßnahmen erfolgen. Diese Argumentation war für viele nachvollziehbar, leider nicht für alle aus dem DiedorferGemeinderat (vgl. AZ vom 05.02.2019vgl. AZ vom 05.02.2019). Glücklicherweise konnte mit einer von dieser Resolution abweichenden Beschlussvorlage für den Diedorfer Gemeinderat wenigstens noch eine Mehrheit erreicht werden und damit grundsätzlich dem Ausbau zugestimmt werden.

Insgesamt kann MdB Durz auf Grund der vielen einstimmigen Zustimmungen zur Landkreisresolution mit enormer Rückendeckung nach Berlin, zu weiteren Diskussionen,fahren.