AZ – Zusmarshauser: Räte warnen vor dem Abstellgleis

19 Mai

Im Zusmarshauser Gemeinderat wird über den Ausbau der Bahnstrecke gestritten. Die SPD befürchtet eine Lösung entlang der A8

In der jüngsten Gemeinderatssitzung in Zusmarshausen wurde heftig über den geplanten Ausbau der Bahnstrecke diskutiert. Am Montag will ein Vertreter der Bahn nach Zusmarshausen kommen, um die Pläne des Ausbaus auf der Strecke Augsburg–Ulm zu sprechen.

weiter zur Augsburger Allgemeinen

AZ – Bahnausbau: Brüssel schiebt an

24 Nov

Wie Europa Neusäß oder Dinkelscherben beeinflussen kann

Was hat die große europäische Politik mit dem Zustand des Neusässer Bahnhalts zu tun? Was kann Brüssel tun, damit in Dinkelscherben die Regionalzüge pünktlicher sind? Auf den ersten Blick nichts, auf den zweiten aber eine ganze Menge.

Gestern stimmte der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments über einen umfangreichen Berichtsentwurf zur Förderung wichtiger transeuropäischer Infrastrukturprojekte ab. Dabei ging es unter anderem um die Beseitigung von Verbindungslücken. Die Plenarabstimmung zu dem Entwurf ist am 15. Dezember vorgesehen. Unter den europäischen Schienenverkehrsprojekten, die danach vorrangig gefördert werden sollen, befindet sich die Magistrale Paris-Straßburg-Stuttgart-Augsburg-München-Salzburg-Bratislava…

weiter zur Augsburger Allgemeinen

AZ – Umfahrung Diedorf: Kommt die nächste Sackgasse

20 Okt

Bauamt zeigt verschiedene Varianten. Inwieweit sie realistisch sind, bleibt offen. Klar ist: Häuser an der Dammstraße werden dem Straßenbauprojekt weichen müssen.

Die Uhren werden bei der Umfahrung von Diedorf zurückgestellt: Drei neue Vorentwurfsvarianten hat der stellvertretende Leiter des staatlichen Bauamts, Stefan Scheckinger, jetzt im Diedorfer Gemeinderat vorgestellt. So weit war man eigentlich schon einmal im Jahr 2007. Damals…

weiter zur Augsburger Allgemeinen

Marktgemeinderatsitzung vom 16.10.18

17 Okt
  • Die Planung zum Anbau an der Mehrzweckhalle Anhausen geht weiter. Drei Varianten wurden uns vorgestellt, der Rat sympathisiert für ein Konzept mit 540qm Nutzfläche für Hort, Umkleiden, Mittagsbetreuung und Gerätehalle und der besten Optik. Geschätzte Gesamtkosten: 2,1 Mio.
  • Die überarbeiteten Pläne der B300-Umfahrung wurden uns vorgestellt. Die Varianten wurden an unsere Wünsche angepasst und beinhalten zum Teil einen Tunnel über 800 Meter oder eine Deckellösung über z.B. 80 Meter. Das Straßenbauamt ermittelt nun die Kosten der einzelnen Varianten, prüft den Lärmschutz und dann kommt es nochmal zur Beratung auch mit der Kommune. Anschließend geht’s dann nach Bonn/München zur Genehmigung. Uns wurde geraten auf das Nutzen/Kostenverhältnis zu achten, dies hat uns überhaupt erst in den vordringlichen Bedarf gebracht.
  • Bullenstall: Der Bauwerber zeigt Bereitschaft den Bullenstall nicht zu errichten, sondern einen Pferdehof zu bauen. Hier wird in den nächsten Tagen und Wochen weiterverhandelt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre CSU Fraktion
Thomas Rittel, Horst Heinrich, Stefan Mittermeier, Erwin Stein